BILDUNGKLIMA-PLUS-56

Von 2017 bis 2020 fand das bundesweite Projekt BildungKlima-plus statt. Das Netzwerk „16 BildungszentrenKlimaschutz“ wurde gegründet, um die Anzahl der Bildungsangebote zum Klimaschutz bundesweit zu erhöhen und qualitativ weiterzuentwickeln und die Einrichtungen dabei zu unterstützen, Vorbild beim Klimaschutz zu werden.

 

2021 ermöglicht eine erneute Förderung die Erweiterung dieses Netzwerkes. Mit dem aktuellen Projekt BildungKlima-plus-56 wird jetzt das bereits bestehende Bildungsnetzwerk für Klimaschutz um weitere 56 assoziierte BildungszentrenKlimaschutz erweitert. Damit entsteht ein großes Bildungsnetzwerk für Klimaschutz. Mit dieser Erweiterung können noch mehr Bildungsangebote und Fortbildungen zum Klimaschutz an außerschulischen Lernorten angeboten werden, damit Verbraucherinnen und Verbraucher ihren Treibhausgasemissionen senken. Damit soll ein Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der Bundesregierung geleistet werden. Das Projekt wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert.

 

WIR UNTERSTÜTZEN SIE DURCH:

  • Weiterentwicklung der Bildungsarbeit
  • Fortbildungen
  • Ideen für Maßnahmen zur CO2-Einsparung in den Einrichtungen
  • Austausch und Inspiration
  • Vernetzen mit anderen Bildungseinrichtungen
  • Beratung
  • Website mit Infos und Ideen für Ihre Bildungsarbeit

Die Projektleitung hat das NaturGut Ophoven in Leverkusen.

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie gerne den Newsletter von Bildungszentrenklimaschutz.

Schauen Sie gerne auch auf unserer Projektseite vorbei: www.16bildungszentrenklimaschutz.de


Das Projekt wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert.


DIE LBV UMWELTSTATION ROTHSEE

Die LBV Umweltstation Rothsee ist für die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg zuständig. Möchten Sie auch ihre Aktivitäten und Bildungsarbeit im Themenfeld Klimaschutz verstärken? Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Netzwerk?

 

 

Die LBV Umweltstation Rothsee ist Teil des Projektes „BildungKlima-plus-56", das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird. 

IHRE ANSPRECHPERSONEN REGION SÜD

LBV Umweltstation Rothsee

Am Rothsee 10

91161 Hilpoltstein

Tel.: 09174-9773773

 

Sprechen Sie uns gerne an:

 

Alexandra Prinz

alexandra.prinz@lbv.de

 

Katharina Liebel

katharina.liebel@lbv.de

 

 

 

 

Alexandra Prinz, Foto: N. Meier
Alexandra Prinz, Foto: N. Meier
Katharina Liebel, Foto: F. Lauer
Katharina Liebel, Foto: F. Lauer

MEILENSTEINE

Auftaktveranstaltung des bundesweiten Projekts BildungKlima-plus-56

Zur Auftaktveranstaltung trafen sich die Leitungen und Projektmitarbeiterinnen aus vier Bereichszentren, die die Aufgabe haben 56 Bildungszentren zu akquirieren und weiterzubilden. Zu den Bereichszentren gehören das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost (Nord), die Auwaldstation Leipzig (Ost), die LBV-Umweltstation Rothsee (Süd) und das NaturGut Ophoven e.V. (West). Bei dem ersten Treffen in Leverkusen ging es darum, den Fahrplan des dreijährigen Projekts zu besprechen und die Leitlinien für die Zusammenarbeit festzulegen.


Acht Assoziierte Bildungszentren für die Regionalstelle Süd

Seit dem Kick-Off im November vergangenen Jahres hat das Projekt BildungKlima-plus-56 volle Fahrt aufgenommen. Die vier Regionalzentren haben insgesamt bereits 25 von den geplanten 56 assoziierten Bildungszentren für die Teilnahme am Netzwerk BildungszentrenKlimaschutz begeistern können.


Das Netzwerk wächst weiter: 6 neue Bildungszentrum für die Regionalstelle Süd

Seit dem Kick-Off im November 2021 sind insgesamt bereits 36 von den geplanten 56 assoziierten Bildungszentren im Netzwerk BildungszentrenKlimaschutz dabei.


MULTIPLIKATOREN FORTBILDUNGEN

Multiplikatoren Fortbildung: Klimaschutz und Klimabildung inklusiv gestalten - gutes Klima für Inklusion schaffen - Klima inklusiv schützen

Wie können wir Menschen mit Handicaps bei der Transformation mitnehmen? Wie können sie eine adäquate Rolle beim Klimaschutz spielen?

Im Rahmen einer Fortbildung nähern wir uns der inklusiven Klimabildung von zwei Seiten. Wir wollen der Frage nachgehen, welchen Bedarf auf der einen Seite Menschen mit Behinderung und ihr Hilfesystem in Sachen Klimawandel und Klimabildung haben und wie andererseits außerschulische Bildungseinrichtungen dazu beitragen können, inklusive Angebote für diese Zielgruppe zu entwickeln.


Weitere Termine

10.11.2022

Klimabildung in der Biosphärenregion Berchtesgadener Land

 

09.12.2022       

Klimabildung im Naturpark Altmühltal

Haus im Moos, Karlshuld

 

08.02.2023

Klimabildung im Biosphärenreservat Rhön

Rhöniversum, Oberelsbach

 

20.03.2023

Was macht Umweltbildung im Museum zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)? 

Bildungskonzepte und Nachhaltigkeitsansätze für Museumspädagog:innen und Umweltbildner:innen im Museum

Freilichtmuseum Wackershofen/ Schwäbisch-Hall

 

20.04.2023

Wie Sand am Meer - Klimabildung und Ressourcennutzung am Beispiel Sand

Umweltstation Rothsee, Hilpoltstein