Themenbereich Klima, Energie & Mobilität

"Klimaforscher"

(Klasse 3-6)

Was heißt überhaupt Klima? Wie entsteht es und welche Faktoren beeinflussen das Klima? Mit diesem Programm lernen Schüler theoretisch und praktisch Wissenswertes über unser Klima.


"Energieparcours"

(Klasse 3-6)

Wie viel Energie verbrauchen wir in unserem Alltag? Wo verstecken sich die größten Energiefresser? Nah an der Lebenswelt der SchülerInnen vermittelt der Energieparcours wichtiges Hintegrundwissen zu Energieerzeugung und -verbrauch und zeigt direkt die Anwendungsmöglichkeiten im Alltag.

 

"Planspiel Klima - Keep Cool"

(ab Klasse 7)

Im Planspiel entwickeln SchülerInnen ab der 7. Klasse ein Verständnis für komplexe reale Systeme. Sie gewinnen Einsichten über Zusammenhänge, Entscheidungs- und Handlungsprozesse.
In "Keep Cool" müssen die Schüler als Vertreter einer Ländergruppe, auf Argumentationen eingehen, ihre eigene Meinung an Hand guter Argumente darstellen und Konflikte konstruktiv lösen. Sie verstehen bei der Diskussion über Klimawandel und Klimaschutz den Zusammenhang zwischen tagespolitischen Aktivitäten, ihrer Funktionsweise und den Effekten, die der Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen dienen.

 

"Wetterfrösche"

(Klasse 1-2)

Mit dem Programm lernen Schüler verschiedene Wettererscheinungen und Wetterphänomene kennen und verstehen.

 

"Nachhaltige Mobilität"

(Klasse 5-6)

Wie bewegen wir uns fort? Und welche Auswirkungen haben die verschiedenen Transportmittel auf das Klima? An verschiedenen Lernstationen setzen sich SchülerInnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe mit nachhaltiger Mobilität auseinander. So wird ein Lernen mit vielen Sinnen ermöglicht. Neben Wissensvermittlung werden Sozial- und Methodenkompetenzen und selbständiges und handlungsorientiertes Lernen gefördert.

 

Ein wichtiger Baustein des Programms ist das Klimadeck auf dem Dach der Umweltstation. Ziel dieser Energie-Dauerausstellung ist es, das Bewusstsein zu den Thematiken Energie sparen und Klimaschutz zu schärfen. So werden die Themenbereiche Energiebedarf senken und energieeffiziente Techniken einsetzen ebenso aufgegriffen wie der Ausbau der Erneuerbaren Energien.

  

Für weitere Informationen oder individuelle Absprachen melden Sie sich bitte telefonisch 09174/ 9 773 773 oder per Mail an umweltstation-rothsee@lbv.de.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Öffnungszeiten

Die Umweltstation ist für Gruppen jederzeit nach Absprache geöffnet.

Besucher sind

 

Samstags

von 13.00 bis 18.00 Uhr

und
Sonn- und Feiertags
von 11.00 bis 17.00 Uhr

 

sowie von Mai bis Oktober auch

Dienstags bis Freitags

von 14.00 bis 18.00 Uhr

 

herzlich willkommen!

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION