2014: Kreative Fotostories zu skurilen Asservaten

Vom Tiger zum Tigerpflaster
Vom Tiger zum Tigerpflaster
Vom Wolfsschädel zum Wolfsschutzgebiet
Vom Wolfsschädel zum Wolfsschutzgebiet
Aus dem Urlaub in den Knast
Aus dem Urlaub in den Knast

Marie Radicke von der Umweltstation hat in der 6. Ganztagesklasse des Sonderpädagogischen Förderzentrums Roth im 2. Halbjahr 2014 ein besonderes Projekt begleitet: Mithilfe des WWF-Artenschutzkoffers, in dem eine Vielzahl an beschlagnahmten Urlaubssouvenirs tierischen Ursprungs zu finden sind, hieß es für die Schüler, sich in Kleingruppen Geschichten zu einem der Asservate zu überlegen. Für Leonie, Natascha und Celin war gleich klar, dass sie sich etwas zu dem "Schlangenwein" überlegen werden: eine Flasche mit einer Kobra und einem Skorpion in Alkohol eingelegt, deren Inhalt angeblich gegen Rheuma hilft. Die Handlung war schnell auf die Beine gestellt. Es sollte sich um Wilderer drehen, die die Tiere töten, den Wein produzieren und ihn dann illegal an Touristen verkaufen. Die Touristen werden krank bei dem "Genuss" des Getränks, die ganze Sache kommt ans Licht und die Touristen müssen büßen, weil sie den Wein ja illegal erstanden haben. Nachdem das Grundgerüst der Geschichte stand, ging es dran, eine Foto-Story zu entwickeln, in der die Handlung dargestellt wird. Szenen mussten überlegt werden, benötigte Requisiten bestimmt werden, etc. In der darauffolgenden Stunde spielten die Schüler ihre jeweilige Geschichte nach und fotografierten sie ab, um anschließend die Fotos auf einem Plakat mit Text zu versehen und zu einer Foto-Story zu formen. Die Ergebnisse von allen Gruppen konnten in einer Vernissage beäugt werden und schlussendlich wurde das beste Plakat von den Mitarbeiterinnen der Umweltstation und den Schülern selber prämiert.

Das Projekt sollte bei den Schüler/innen ein Bewusstsein für illegale Wilderer und die Ausbeutung gefährdeter Tiere schaffen, ihre Kreativität fördern und den Teamgeist stärken.

 

 

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION